Schweiz


VOGEL

Ludwig Georg Vogel

auch: Georg Ludwig Vogel

* 1788  Zürich

† 1879  Zürich

L. Vogel, Selbstbildnis. Florenz 1813. Kunsthalle Hamburg ?
L. Vogel, Selbstbildnis. Florenz 1813. Kunsthalle Hamburg ?

VOGEL begann seine berufliche Ausbildung mit der Lehre als Zuckerbäcker. In seiner Freizeit beschäftigte er sich mit Malerei. Ab 1808 versuchte er, sich an der Wiener Akademie der Künste zu vervollkommnen, brach jedoch 1810 das Studium ab und ging nach Rom. Dort lernte er Bertel THORVALDSEN, Joseph Anton KOCH und Peter von CORNELIUS kennen und schuf sein erstes größeres Historienbild, ein schweizer Schlachtengemälde. Nach einem Aufenthalt in Florenz kehrte er in die Schweiz zurück. Bis in die Mitte der 1860er Jahre arbeitete an Darstellungen aus dem heimatlichen Volksleben und der Schweizer Geschichte. ■  Nach Meyers Konversationslexikon 1890 [4]

 



[1850]

AUTOR

 

Ludwig Georg Vogel

TITEL

 

 

Stehender Erzengel Michael

mit Schwert und Waage

 

    Kopie nach einem Glasgemälde

 

DATIERUNG  

19. Jahrhundert

TECHNIK  

Bleistift auf Papier, aquarelliert

FORMAT  

keine Angabe

ORT  

Zürich

SAMMLUNG  

Landesmuseum

INVENTAR   LM-28799
     
TYPUS   Erzengel Michael als Kämpfer und Seelenwäger

 

https://sammlung.nationalmuseum.ch/de/list?searchText=LM-28799&detailID=348716  (Zugriff 31. 8. 2020)



 SCHUBERT ← Graphik 19. Jh. Deutschland

Graphik 19. Jh. Deutschland MINTROP


QUIS UT DEUS  – DER ERZENGEL MICHAEL IN DER BILDENDEN KUNST – VIRTUELLE AUSSTELLUNG UND MATERIALSAMMLUNG