Polen

KONARSKA

Janina Konarska (Pseudonym)

eigentlich Janina Seideman,

verheiratete Janina Konarska-Słonimska 

* 1900   Łódź

† 1975  Warschau

Seideman war Tochter einer Familie jüdischer Textilfabrikanten. Ihr Studium absolvierte sie an der Schule der Schönen Künste Warschau in der Grafikklasse bei Władysław Skoczylas. 1918 entschied sie sich für den Künstlernamen KONARSKA. 1932 war sie an Kunstwettbewerben für die Olympischen Sommerspiele in Los Angeles beteiligt und gewann die Silbermedaille in der Sektion »Grafik« mit ihrem Holzschnitt »Stadion«.

1934 heiratete sie den Schriftsteller Antoni Słonimski und floh mit ihm vor der deutsch-sowjetischen Besetzung Polens 1939 nach Paris und 1940 weiter nach Großbrittannien. Erst 1951 sind sie nach Polen zurückgekehrt. ■ Wikipedia



Desa Unicum Warschau
Desa Unicum Warschau

1925

AUTOR   Janina Konarska
TITEL    Święty Michał Archanioł Patron Żołnierzy

 

 

  Sankt Michael der Erzengel, der Schutzpatron der Soldaten
     
DATIERUNG   1925, signiert

TECHNIK

 

Holzschnit auf Papier

FORMAT   375 x 280 mm
ORT   Warschau

SAMMLUNG

  Kunsthandel Desa Unicum 
INVENTAR   Auktion 29. Mai 2018, Lot 23
     
TYPUS   Erzengel Michael

 

https://www.desa.pl/en/auctions/graphic-art-prints-multiples/michael-archangel-the-patron-of-the-soldiers-1925/  (Zugriff 16. 12. 2019) 



WENNER ← USA 20. Jh.

Kunst im 20. Jh.  DAVILA


QUIS UT DEUS  – DER ERZENGEL MICHAEL IN DER BILDENDEN KUNST – VIRTUELLE AUSSTELLUNG UND MATERIALSAMMLUNG