Deutschland


MOSLER

Dominik Mosler

* 1822  Düsseldorf

† 1880  Münster i. Westfalen

Dominik MOSLER gehörte einer Künstlerfamilie an. Sein Vater Karl MOSLER war auch sein Lehrer. Sein Bruder Heinrich MOSLER (1836–92) betätigte sich als Kunstschriftsteller und lehrte als Maler an der Leipziger Akademie. Sein Sohn Clemens MOSLER (*1860–?) war Historienmaler in Köln.

Dominik MOSLER hat bei SOHN, SCHADOW, BEKKER und STEINLE studiert. Von ihm sind hauptsächlich religöse Bilder bekannt. ■ nach TH.-B.



1847

AUTOR   Dominik Mosler (Zeichnung)
STECHER   Wilhelm Overbeck  (Halle i. W. 1820–1860 Dresden)

TITEL

 

S. Michael | S. Martinus

    San Miguel y san Martín *

VERLAG

 

  Verein zur Verbreitung religiöser Bilder in Düsseldorf

JAHR

 

 

1. Hälfte 19. Jahrhundert (Prado)

1847 (Becker-Huberti)

TECHNIK

 

Kupferstich

FORMAT   92,1 x 54,3 mm (Bild), 141 x 189 mm (Doppelblatt)
ORT   Madrid
SAMMLUNG   Museo del Prado
INVENTAR   G005744
     
TYPUS     Erzengel Michael als Kämper gegen den Satan

 

* Sankt Martinus: Stichvorlage von Carl Friedrich von Stralendorf

 

(16. 4. 2019) ►https://www.museodelprado.es/coleccion/obra-de-arte/san-miguel-y-san-martin/1ed4c63d-1887-4d9d-8f0f-f1fa789361fd?searchid=e6f681e4-1dea-f601-5b15-aa082239eb26

 

(16. 4. 2019) ▶ Manfred Becker-Huberti:

Die Stahlstiche des Vereins zur Verbreitung reliöser Bilder in Düsseldorf 1842–1943. Werkverzeichnis Nr. 43 und 44.

 

 



 SCHINKEL ← Graphik 19. Jh. Deutschland

Graphik 19. Jh.  Deutschland POCCI 


QUIS UT DEUS  – DER ERZENGEL MICHAEL IN DER BILDENDEN KUNST – VIRTUELLE AUSSTELLUNG UND MATERIALSAMMLUNG