Österreich


ROTTMAYR

Johann Michael Rottmayr

* 1654  Laufen an der Salzach

† 1730  Wien

Hauptmeister des österreichischen Barock. Ausbildung in Salzburg und Venedig bei ➔ LOTH. Seit etwa 1689 in Salzburg ansässig, ab 1696 in Wien als kaiserlicher Hofmaler.

FRESKEN:

1704–06 Breslau, St. Matthias-Kirche, Schutzengelkapelle

1710–11 Residenz zu Salzburg 

1716–18 Schloss Pommersfelden

1716–22 Stift Melk

1725–30 Karlskirche zu Wien

1729/30 Klosterneuburg bei Wien



Fotostudio Wetzstein, St. Pölten

1691

AUTOR   Johann Michael Rottmayr
TITEL   Das Jüngste Gericht
     
DATIERUNG   Jo: Michael Rottmayr fecit 1691
TECHNIK   Öl auf Leinwand
FORMAT   144 x 145 cm

ORT

 

 

bis 2001: Gutenbrunn,

Barockmuseum Heiligenkreuz

SAMMLUNG   NÖ. Landesmuseum St. Pölten
INVENTAR   5952
     

TYPUS

 

 

Erzengel Michael  mit dem Flammenschwert

 

LITERATUR

GROSCHNER 1997, Kat. 11, S. 102, Abb. S. 103 



Ulrich Ghezzi, Oberalm
Ulrich Ghezzi, Oberalm

1692

AUTOR   Johann Michael Rottmayr
TITEL   Erzengel Michael
   

Auszugsbild des Hochaltars

DATIERUNG   1692
TECHNIK   Öl auf Leinwand
FORMAT   114 x 92 cm
ORT   Michaelbeuern
SAMMLUNG   Benediktinerstiftskirche
INVENTAR  
     

TYPUS

 

  Erzengel Michael als Seelenwäger mit dem Flammenschwert

 

http://abtei-michaelbeuern.at/kultur/rundgang.html 

 

LITERATUR

GROSCHNER 1997, Kat. 10, S. 100f 



1697

     
AUTOR   Johann Michael Rottmayr
TITEL   Der Engelssturz
   

Bozzetto,

Entwurf zum Altar der Burgkapelle in Tittmoning

DATIERUNG   um 1697
TECHNIK   Öl auf Leinwand
FORMAT   70,7 x 38,5 cm
ORT   Salzburg, Barockmuseum
SAMMLUNG   Slg. Rossacher
INVENTAR   0026
     
TYPUS    ➔ Engelssturz 

 

 

http://www.salzburgmuseum.at//index.php?id=barockmuseum

http://www.salzburgmuseum.at/index.php?id=1199

 

LITERATUR

GROSCHNER 1997, Kat. 12, S. 104f

wikimedia commons. Abbildung wahrscheinlich unten stark beschnitten
wikimedia commons. Abbildung wahrscheinlich unten stark beschnitten
AUTOR   Johann Michael Rottmayr
TITEL   Der Engelssturz
   

Altarblatt

 

DATIERUNG   um 1697
TECHNIK   Öl auf Leinwand
FORMAT   keine Angaben
ORT   Tittmoning, Burg
SAMMLUNG   Schlosskapelle St. Michael
INVENTAR  
     
TYPUS    ➔ Engelssturz 

 

 



1705

Johann Michael Rottmayr

Der Sieg Michaels über Luzifer. 1704/06

Deckenfresko

Breslau, Sankt-Matthias-Kirche, Schutzengelkapelle

 

 

Historische Aufnahmen von Rudolf Jagusch 1943/44

Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Photothek: Farbdiaarchiv  Mitteleuropäische Wand- und Deckenmalerei, Stuckdekoration und Raumausstattungen.  Signatur MK 183 ff auf Ebene 19004425



1720

PARAPHRASE AUF DEN ERZENGEL MICHAEL

AUTOR   Johann Michael Rottmayr
TITEL   Triumph der Liebe
   

Studie für ein Gewölbefresko

 

DATIERUNG   vor 1720
TECHNIK   Öl auf Leinwand
FORMAT   90 x 85 cm
ORT   Bratislava
SAMMLUNG   Slovakische Nationalgalerie
INVENTAR   Photo archive SNG O 1236

 

https://www.sng.sk/en/collections/old-art/baroque-art#g_12

DeBeer Flickr 2010
DeBeer Flickr 2010

In Rottmayrs »Triumph der Liebe« hat sich der Erzengel Michael auf kuriose Weise in eine barbusige Amazone verwandelt, die im Namen der Liebe mit gezücktem Schwert und einem mit zwei verketteten Herzen geschmückten Schild herabstürmt.

 



1717

     
AUTOR   Johann Michael Rottmayr
    Ippolito Sconzani (Architekturmaler)
TITEL   Triumph der Kirche
    (Ausschnitt mit Erzengel Michael im Zentrum)
DATIERUNG   1716–18
TECHNIK   Fresko
FORMAT  
ORT   Stift Melk
SAMMLUNG   Stiftskirche, Kuppel
INVENTAR  
     

TYPUS

 

 

Erzengel Michael mit der Seelenwaage

als Kämpfer gegen den Satan

 

 

http://www.zi.fotothek.org/objekte/19070410 

 

Aufnahme: Julius Halewicz 1943/45  Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Photothek: Farbdiaarchiv  Mitteleuropäische Wand- und Deckenmalerei, Stuckdekoration und Raumausstattungen



wikimedia commons (Detail)
wikimedia commons (Detail)

1723

AUTOR   Johann Michael Rottmayr
TITEL   Der hl. Michael im Kampf gegen den Teufel
   

Altarblatt

 

DATIERUNG   1723
TECHNIK   Öl auf Leinwand
FORMAT   keine Angaben
ORT   Stift Melk
SAMMLUNG   Stiftskirche, Nordschiff, 2. Kapelle von W
INVENTAR  
     
TYPUS    ➔ Engelssturz 

 

 



LOTH ← Malerei 17. Jh. Deutschland

Malerei 18. Jh. Österreich →  HEINDL


QUIS UT DEUS  – DER ERZENGEL MICHAEL IN DER BILDENDEN KUNST – VIRTUELLE AUSSTELLUNG UND MATERIALSAMMLUNG