Byzanz


RAVENNA


Enrico Pazzi: Zeichnerische Dokumentation des ursprünglichen Zustands des Apsismosaiks aus San Michele in Ravenna. 1843. Aquarell
Enrico Pazzi: Zeichnerische Dokumentation des ursprünglichen Zustands des Apsismosaiks aus San Michele in Ravenna. 1843. Aquarell
Photo: ZAC · 2332
Photo: ZAC · 2332

545

AUTOR   unbekannt

TITEL

 

 

Christus Victor

mit den Erzengeln Michael und Gabriel

   

Apsismosaik

aus der Kirche San Michele in Africisco*

DATIERUNG   um 545/46 
TECHNIK   Tesserae aus farbigen Smalten und Stein
FORMAT   Gesamtgröße heute 432 x 615 cm
ORT   Berlin, Staatl. Museen Preuß. Kulturbesitz
SAMMLUNG   Museum für Spätantike und Byzantinische Kunst
INVENTAR   6642
     

TYPUS 

 

  Erzengel Michael als Repräsentant des Himmelsreiches 

 

*1843 von Alexander von Minutoli für König Friedrich Wilhelm IV. von Preußen erworben; 1903 durch Kaiser Wilhelm II. an das Museum überwiesen.

 

»Seit seiner Abnahme in Ravenna 1844 hat das Mosaik mehrer tiefgreifende Restaurierungen erlitten, bedingt durch zahlreiche widrige Umstände bis hin zur Zerstörung großer Teile noch wenige Tage vor dem Ende des 2. Weltkrieges. Daher ist vom originalen Bestand heute kaum noch etwas erhalten. […] Durch willkürliche Veränderungen sind zwischen 1844 und 1952 sowohl das ursprüngliche Erscheinungsbild als auch viele ikonographische Details ganz erheblich verfälscht worden.«  Zitiert nach: Arne EFFENBERGER Das Museum für Spätantike und Byzantinische Kunst / Staatliche Museen zu Berlin. Mainz 1992. Kat. 47, S. 128ff

 

http://www.mosaicocidm.it/Mosaico/Read_full.action?cardNumber=348



BYZANZ 525–550 ← Elfenbeinrelief

 Elfenbeinrelief KAROLINGISCH um 800 →


QUIS UT DEUS  – DER ERZENGEL MICHAEL IN DER BILDENDEN KUNST – VIRTUELLE AUSSTELLUNG UND MATERIALSAMMLUNG