Deutschland


DÜRER

Albrecht Dürer

* 1471  Nürnberg

† 1528 Nürnberg

DÜRER gehört zu den bedeutendsten deutschen Künstlern der Renaissance. Er war Maler, Graphiker (Handzeichnungen, Kupferstiche und Holzschnitte), Mathematiker und Kunsttheoretiker.



1498

Albrecht Dürer

Der Kampf Michael mit dem Drachen.

Figur 10 aus:

Die heimlich offenbarung iohannis,

lateinisch Apocalipsis cum figuris.

 Gedrücket zu Nurnbergk durch Albrecht dürer maler

nach Christi geburt .M.cccc. und darnach im xcviii. jar. 

1498 deutsch

1511 lateinisch 

Holzschnitt, 480 x 325 mm, beschnitten auf 394 x 283 mm

Berlin, Staatliche Museen Preußischer Kulturbesitz –

Kupferstichkabinett

Inv. Nr. 113–1898

 

Weitere deutsche Ausgaben verwahrt in:

  • Boston, Museum of Fine Arts
  • Budapest, Szépmüvészeti Múzeum — Inv. Nr. 1455
  • Cambridge, MA, Harvard Art Museums — G4464
  • Edinburgh, National Gallery Scotland — P 2665.13
  • Karlsruhe, Staatliche Kunsthalle —  I 992 a
  • London, The British Museum — 1895,0122.569
  • — 1895,0122.554
  • — 1902,0617.20
  • München, Staatliche Graphische Sammlung
  • Paris, Louvre — L 36 LR/143 — L 36 LR/144 — L 37 LR/368
  • Saint Louis Art Museum
  • Washington, National Gallery of Art

BILDVERGLEICH

→ DUVET



1514

Albrecht Dürer

Der heilige Michael im Kampf mit dem Drachen.

Entwurf für eine Dolchscheide (?)

signiert und datiert AD 1514

Feder und braune Tusche, 179 x 88 mm

London

The British Museum

1910,0212.102

https://www.britishmuseum.org/research/collection_online 

(Letzter Zugriff 22. 8. 2019)

[1500]

Albrecht Dürer

Saint Michael.

ohne Datierung

Holzschnitt

61 x 41 mm ? [Maßangaben in den online-Quellen fehlerhaft]

New York City

The Metropolitan Museum

31.54.37

https://www.metmuseum.org/art/collection/search/387769? (Letzter Zugriff 22. 8. 2019)

LITERATUR: HOLLSTEIN VII 254.23.82

 



1515

 

Gebetbuch Kaiser Maximilians I.

Oratio ad suu[m] proprium angelu[m]

10 Exemplare gedruckt von Johann Schönsperger d. Ä.

zu Augsburg 1513

 

Albrecht Dürer

Randzeichnungen für ein Exemplar

1514/15

Tinten auf Pergament, 292 x 205 mm


Das Exemplar wurde in zwei Teile zerlegt:

Teil I mit Zeichnungen von Dürer und Cranach

München, Bayerische Staatsbibliothek

http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00087482/image_62

Teil II

Besançon, Bibliothèque municipal



QUIS UT DEUS  – DER ERZENGEL MICHAEL IN DER BILDENDEN KUNST – VIRTUELLE AUSSTELLUNG UND MATERIALSAMMLUNG