Italien


UGOLINO DI NERIO

Ugolino di Nerio

Ugolino da Siena

* um 1280 Siena ?

† um 1349 Siena ?

UGOLINO lernte wahrscheinlich bei DUCCIO DI BUONINSEGNA in Siena. 1315 wird er bereits als selbsttändiger Meister aufgeführt, bis 1327 ist seine Tätigkeit als Maler belegt.

Das Altarbild von Santa Croce zu Florenz ist das einzige seiner Werke, von dem wir wissen, dass es seinen Namen trug. VASARI übermittelt den Text der Signatur von 1325 UGOLINUS DE SENIS ME PINXIT. Das Polyptychon wurde zerlegt; Teile davon befinden sich in der Gemäldegalerie Berlin, in London, Philadelphia und New York. ■  nach wikipedia.de



wikimedia commons
wikimedia commons

[1310]

AUTOR    Ugolino di Nerio
TITEL   S. Michele Arcangelo 
     
DATIERUNG   1310–15
TECHNIK   Holz
FORMAT   58,5 x 33,5 cm
ORT   Krakau
SAMMLUNG   Muzeum Czartoryskich
INVENTAR   ohne Angabe
     
TYPUS   Erzengel Michael als Kämpfer

 

Nicht in der online-Sammlung der Krakauer Museen



wikimedia commons (optimiert)
wikimedia commons (optimiert)

[1315]

AUTOR   SIENA 14. Jh.
    UGOLINO DI NERIO (zugeschrieben)
TITEL   S. Michele Arcangelo che uccide il drago
     
DATIERUNG   1300–30
TECHNIK   Holz
FORMAT   89 x 59 cm ? (Eintrag unklar)
ORT   Grosseto
SAMMLUNG   Museo d’Arte Sacra della Diocesi di Grosseto
INVENTAR   ohne Angabe
     
TYPUS   Erzengel Michael als Drachentöter 

Atlante  Storico Topografico dei siti di interesse storico e culturale del Commune di Grosseto

http://atlante.chelliana.it/centro_smichele_smichele2.htm

 



GIOTTO  ← Malerei 14. Jh. Italien

Malerei 14. Jh. Italien  →  SIMONE MARTINI


QUIS UT DEUS  – DER ERZENGEL MICHAEL IN DER BILDENDEN KUNST – VIRTUELLE AUSSTELLUNG UND MATERIALSAMMLUNG